4 Minuten 3 Wochen
Goldene Momente | 27.05.2024
Die Kraft kostbarer Momente im geistlichen Leben
Einleitung: In dieser inspirierenden Passage wird die Bedeutung von Gebet, Schriftstudium und Gemeinschaft mit Gott für ein erfülltes geistliches Leben hervorgehoben. Sie ermutigt dazu, spirituelle Werte über weltliche Interessen zu stellen und zeigt auf, wie eine tiefe Verbundenheit mit Gott uns stärken und trösten kann. Lass uns eintauchen in die kostbaren Momente, die uns näher zu unserem Schöpfer führen.

„Nach dir, Herr, verlangt mich. Mein Gott, ich hoffe auf dich.“ Psalm 25,1.2

Damit im Herzen geistiges Leben existiert, müssen kostbare Momente des Goldes mehrmals täglich dem Gebet und dem Studium der Schrift gewidmet werden, auch wenn es nur darum geht, einen Text auswendig zu lernen. Die verschiedenen Interessen der Arbeit geben uns Nahrung für Meditation und Inspiration für Gebete. Die Gemeinschaft mit Gott ist für die geistige Gesundheit sehr wichtig, und nur hier können Weisheit und ein richtiges Urteilsvermögen erlangt werden, die für die Erfüllung der täglichen Pflichten so dringend benötigt werden.
Einige vernachlässigen aus Angst, ihren weltlichen Besitz zu verlieren, das Gebet und die Teilnahme an Gottesdiensten, um mehr Zeit für ihre Farmen oder Geschäfte zu haben. Durch ihr Handeln zeigen sie, welchem Leben sie einen höheren Wert beimessen. Sie opfern religiöse Privilegien, die für ihren geistigen Fortschritt wesentlich sind, für die Dinge dieses Lebens, und erreichen so nicht den göttlichen Willen. Sie versäumen es, einen christlichen Charakter zu vervollkommnen, und erfüllen nicht das Maß Gottes. Sie stellen ihre zeitlichen, weltlichen Interessen über alles andere und berauben Gott der Zeit, die sie seinem Dienst widmen sollten. Gott sieht diese Menschen, und sie werden Fluch statt Segen empfangen. […]
Erzählt den Menschen nicht von euren Sorgen und Schwierigkeiten. Stellt euch dem gegenüber, der „unendlich mehr tun kann“. Er weiß genau, wie er euch helfen kann. Wendet euch nicht vom liebevollen und barmherzigen Erlöser ab, um euch an menschliche Freunde zu wenden, die euch zwar alles geben könnten, was sie haben, euch aber möglicherweise in die Irre führen könnten. Bringt alle eure Sorgen zu Jesus.
Er wird euch empfangen, euch stärken und trösten. Er ist der große Arzt aller Krankheiten. Sein Herz der unendlichen Liebe ist voller Sehnsucht nach euch. Er sendet euch Botschaften, um euch aus den Fängen des Feindes zu befreien. Ihr könnt euer Selbstwertgefühl zurückgewinnen. Ihr könnt dort stehen, wo ihr euch hingehört, nicht als Besiegte, sondern als Sieger, durch und durch durch den erhebenden Einfluss des Geistes Gottes.
Für uns ist das dreimalige tägliche Gebet genauso angemessen und wichtig wie für Daniel. Das Gebet ist das Leben der Seele, es ist das Fundament des geistigen Wachstums. In eurem Zuhause, in Anwesenheit der Familie, in Anwesenheit von Arbeitskollegen müsst ihr für diese Wahrheit Zeugnis ablegen. Und wenn ihr das Privileg habt, eure Brüder und Schwestern in der Kirche zu treffen, sprecht über die Notwendigkeit, die Kommunikationswege zwischen Gott und der Seele offen zu halten.
Ellen White, Töchter Gottes, S. 82-84