7 Minuten 10 Monaten

Serie DREI KOSMISCHE BOTSCHAFTEN mit Pastor Mark Finley  |
Lektion 13: Erleuchtet von Gottes Herrlichkeit
Das Lamm der Erlösung: Gottes bedingungslose Liebe in der Endzeit
In der Lektion 13 tauchen wir tief in die Offenbarung ein, um das zentrale Symbol des Lammes zu erforschen. Dieses wiederkehrende Bild steht für Jesus Christus und sein opferreiches Leben und Tod für die Menschheit. Durch die Betrachtung dieses Symbols werden wir ermutigt, die Herrlichkeit Gottes und seine bedingungslose Liebe besser zu verstehen und in unserem Glauben und Leben widerzuspiegeln. Die Lektion lädt uns ein, die zentrale Botschaft des Evangeliums inmitten der komplexen apokalyptischen Bilder der Offenbarung klar zu erkennen und zu leben.
Merktext: Offenbarung 18,1 – Danach sah ich einen andern Engel herniederfahren vom Himmel, der hatte große Macht, und die Erde wurde erleuchtet von seinem Glanz.
Inhalt:
13.1 Vorbereitung auf die letzte Krise
Wachsamkeit, Nüchternheit und göttliche Einsicht
Die Mahnung des Apostels Paulus in 1. Thessalonicher 5,1–6 ruft uns dazu auf, geistlich wachsam und nüchtern zu sein, besonders im Hinblick auf die letzten Tage der Menschheitsgeschichte und die Wiederkunft Christi. Als „Kinder des Lichtes“ sollen wir nicht von der „Finsternis“ überrascht werden, die diesen Tag wie ein Dieb überfallen könnte. Wachsamkeit impliziert ernsthaftes Gebet und spirituelle Aufmerksamkeit, während Nüchternheit bedeutet, die Zeichen der Zeit zu erkennen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die Prophetien von Daniel und der Offenbarung bieten uns göttliche Einsicht und belegen, dass wir Gott und Seinem Wort vertrauen können, da Er die Heilsgeschichte im Voraus offenbart.
13.2 Die Wahrheit kennen
Die Bedeutung der Wahrheit in Zeiten von Irrtümern und Täuschungen
Die Verheißungen Jesu in Johannes 8,32; 7,17 und 17,17 betonen die Bedeutung, die Wahrheit zu erkennen und ihr zu folgen. Er verspricht, dass die Wahrheit uns frei macht und dass sie in Gottes Wort zu finden ist. In einer Zeit, in der Irrtümer und falsche Lehren verbreitet werden, ruft Jesus uns dazu auf, der Heiligen Schrift den Vorrang vor Traditionen und menschlichen Lehren zu geben. Die Botschaften der Engel in der Offenbarung warnen uns vor Täuschungen und führen uns zur Erkenntnis der wahren Lehren Gottes. Es ist entscheidend, in diesen herausfordernden Zeiten fest an den Geboten Gottes festzuhalten und durch den lebendigen Glauben an Jesus Christus zu handeln.
13.3 Die Reformation geht weiter
Gottes Endzeitbewegung und die Botschaft der Engel
Die fortwährende Reformation ist ein zentrales Thema der Endzeitbewegung, die Gott erweckt hat, um das unverfälschte Evangelium in einer Welt der Irrtümer und Traditionen zu verkünden. Mit der Bibel als Grundlage, Christus als Erlöser, dem Heiligen Geist als treibender Kraft und der baldigen Wiederkunft Christi als Ziel, steht dieses Volk in der Tradition der großen Reformatoren der Vergangenheit. Die Botschaften der drei Engel in der Offenbarung rufen dazu auf, diese Reformationsarbeit fortzusetzen und die Welt mit der letzten Botschaft Gottes zu erreichen. Der vierte Engel in Offenbarung 18 trägt diese Botschaft mit großer Vollmacht, um die Menschen auf die bevorstehenden Ereignisse vorzubereiten und das Licht Gottes über die Erde zu bringen.
13.4 Gottes Herrlichkeit füllt die Erde
Charakter, Liebe und Ehrfurcht in der Endzeit
Die Herrlichkeit Gottes, die die Erde füllt, ist eng mit seinem Charakter verbunden, der durch Liebe, Gerechtigkeit und Selbstlosigkeit geprägt ist. Trotz der Anklagen Satans gegen Gottes Gerechtigkeit und Liebe hat Jesus am Kreuz die Wahrheit über Gottes wahren Charakter enthüllt. In der Endzeit ruft Gott sein Volk dazu auf, seine Herrlichkeit durch die reflektierte Liebe und Gerechtigkeit in ihren Leben zu offenbaren. Unsere guten Werke und unsere Gerechtigkeit sollen nicht uns selbst, sondern Gott Ehre bringen. Die letzte Botschaft an die Welt ist eine Aufforderung zur Ehrfurcht vor Gott und zur Anerkennung seiner unvergleichlichen Herrlichkeit.
13.5 Das Lamm, das geschlachtete Lamm
Das Lamm im Zentrum der Erlösungsbotschaft
Das wiederkehrende Symbol des Lammes in der Offenbarung steht zentral für Jesus Christus, den Gekreuzigten. Es verkörpert sein Opfer für die Menschheit und seine Liebe, die sich in seiner Hingabe und seinem Leiden am Kreuz manifestiert. Trotz der vielen apokalyptischen und oft beunruhigenden Bilder in der Offenbarung, wie Drachen, Kriegen und Plagen, dient das Lamm als konstante Erinnerung an die zentrale Botschaft des Evangeliums: die Erlösung durch das Opfer Christi. Die Betonung des Lammes in unseren Lehren, Predigten und Gebeten stellt sicher, dass die Liebe und Gnade Christi im Zentrum unserer Botschaft stehen und uns zu einem mitfühlenden und fürsorglichen Umgang miteinander und der Welt inspirieren.
13.6 Zusammenfassung
Das Lamm: Symbol der göttlichen Liebe und Erlösung
Die Lektion 13 betont die zentrale Rolle der Wahrheit und Gottes Charakters in der Endzeit. Durch die Bibel und speziell die Offenbarung werden wir ermutigt, die wahre Herrlichkeit Gottes zu erkennen und zu reflektieren. Das wiederkehrende Symbol des Lammes in der Offenbarung steht für Jesus Christus und sein Opfer für die Menschheit. Trotz der vielfältigen apokalyptischen Bilder betont das Lamm die bedingungslose Liebe und Gnade Gottes. Die Lektion ruft dazu auf, diese Erkenntnis in unseren Lehren, Predigten und im täglichen Leben zu verankern, um die Liebe und Barmherzigkeit Christi in der Welt widerzuspiegeln.
Info: Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, gehen Sie im Player auf „Untertitel“ zu drücken, dann navigieren Sie zu „Einstellungen“ und aktivieren dort die Option „Automatisch übersetzen“. Wählen Sie schließlich die gewünschte Sprache, in unserem Fall Deutsch. 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!