6 Minuten 1 Monat

Lektion 13.Harre des Herrn
Die Kraft des Geduldigen Wartens: Vertrauen auf Gottes Zeit und Führung
In der 13 Lektion tauchen wir in die Bedeutung des Wartens auf Gottes Führung und Timing ein. In einer Welt, die von sofortiger Befriedigung geprägt ist, erinnert uns diese Lektion daran, dass Geduld eine Tugend ist und dass Gottes Plan oft seine Zeit braucht, um sich zu entfalten. Wir werden uns biblische Beispiele ansehen, die zeigen, wie das Warten auf den Herrn mit Glauben, Ausdauer und Vertrauen verbunden ist und wie es letztendlich zu erstaunlichen Segnungen führen kann. Lasst uns gemeinsam erkunden, wie wir inmitten der Herausforderungen des Wartens auf Gottes Weisheit und Führung wachsen können.
Merktext: Psalm 27,14 – Harre des HERRN! Sei getrost und unverzagt und harre des HERRN!
Inhalt:
13.1 Der Aufruf zu warten
Warten auf Gott: Eine Einladung zur Beharrlichkeit und Hoffnung
Der Aufruf zu warten, der in den biblischen Schriften präsent ist, ist eine Aufforderung zur Beharrlichkeit und zum Vertrauen auf Gottes Treue. Trotz der Herausforderungen und des Stresses, der mit dem Warten verbunden sein kann, erinnern uns diese Verse daran, dass Gott für sein Volk da ist und letztendlich alles zum Guten führen wird. Warten auf Gott bedeutet nicht nur Geduld zu haben, sondern auch eine tiefe Sehnsucht nach seiner Nähe und das Vertrauen darauf, dass seine Verheißungen erfüllt werden. Es ist eine Erinnerung daran, dass unser Warten nicht vergeblich ist, sondern darauf hindeutet, dass die Erfüllung unserer Hoffnungen in einer neuen Schöpfung gipfelt, auf die wir als Christen hoffen und warten.
13.2 Der Friede eines gestillten Kindes
Ruhe in Gott: Die Demut eines gestillten Kindes
Der Psalm 131 lehrt uns eine Demut, die sich auf Gott verlässt und nicht auf menschliche Stärke oder Ehrgeiz setzt. Wie ein gestilltes Kind bei seiner Mutter finden wir Ruhe und Vertrauen in der Umarmung Gottes. Diese kindliche Hingabe an Gott erfordert ein Loslassen von Stolz und egozentrischen Wünschen. Letztendlich werden wir eingeladen, unsere Erfahrungen mit Gottes Treue zu teilen, um anderen in ihrem Glauben zu helfen und die Gemeinschaft der Gläubigen zu stärken.
13.3 Die Garben bringen
Die Kraft der Erinnerung: Hoffnung aus vergangenen Taten Gottes
Psalm 126 zeigt, wie die Erinnerung an Gottes vergangene Taten das Volk stärkt und Hoffnung für die Zukunft gibt. Obwohl sie aktuell in Schwierigkeiten stecken, schöpfen sie aus der Erinnerung an Gottes frühere Befreiung und sehen darin eine Verheißung für ihr gegenwärtiges Leiden. Die Metapher der Bäche im trockenen Südland symbolisiert Gottes plötzliches Eingreifen und seine mächtige Hand. Das Bild von Säen in Tränen und Ernten in Freude spricht von der göttlichen Führung durch schwierige Zeiten hin zu einer glücklichen Zukunft, ähnlich wie die Ernte nach harter Arbeit. So wie damals die Erntezeit die Hoffnung auf eine reiche Belohnung brachte, so wird auch das Gottesvolk am Ende der Zeit mit Freude über die Erlösung belohnt werden.
13.4 In Gottes Sabbatruhe warten
Die Zwei Seiten des Sabbats: Schöpfung und Hingabe
Der Psalm 92 betont zwei wichtige Aspekte des Sabbats: Erstens, das Lob für Gottes Schöpfungswerk und seinen Sieg über Feinde, was auf die Ruhe und Ordnung der Schöpfung und die Erlösung hinweist. Zweitens, die Hingabe des Volkes an Gott, symbolisiert durch die Salbung mit frischem Öl, was ihre Wiedergeweihte Dienerschaft und ihre fortwährende Heiligung zeigt. Der Sabbat wird hier als ein Zeichen des Bundes zwischen Gott und seinem Volk dargestellt, das sie darauf vorbereitet, auf Gottes Verheißungen zu vertrauen und seine wunderbaren Absichten zu erkennen.
13.5 Am Morgen ist Jubel
Göttliche Erlösung im Morgenlicht: Die Symbolik des Morgens in der Bibel
Der Morgen wird symbolisch als die Zeit göttlicher Erlösung dargestellt, weil er den Beginn eines neuen Tages und die Hoffnung auf ein neues Leben verkörpert. In den Psalmen wird der Morgen als Zeit der Erlösung und des Jubels beschrieben, während die Auferstehung Jesu Christi am Morgen als der Höhepunkt göttlicher Erlösung gefeiert wird. Jesus wird als der Morgenstern bezeichnet, der das Licht und die Hoffnung eines neuen Zeitalters bringt, frei von Dunkelheit und Tod.
13.6 Zusammenfassung
Warten auf Gottes Zeit: Geduld und Vertrauen inmitten der Herausforderungen
Die Lektion 13 mit dem Titel „Harre des Herrn“ betont die Bedeutung des Wartens auf Gottes Timing und seinen Willen in unserem Leben. Sie basiert auf biblischen Texten, die die Notwendigkeit des Geduldig seins und des Vertrauens auf Gott hervorheben. Die Lektion ermutigt dazu, trotz Schwierigkeiten und Herausforderungen an Gottes Verheißungen festzuhalten und darauf zu vertrauen, dass er seine Pläne zur rechten Zeit erfüllen wird. Durch Geduld und Glauben können wir die Segnungen und den Frieden Gottes in unserem Leben erfahren.
Info: Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, gehen Sie im Player auf „Untertitel“ zu drücken, dann navigieren Sie zu „Einstellungen“ und aktivieren dort die Option „Automatisch übersetzen“. Wählen Sie schließlich die gewünschte Sprache, in unserem Fall Deutsch. 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!