1 Minute 1 Monat

Unschuld ist… | 16.03.2024
Die Suche nach spiritueller Erfüllung: Christus als Quelle der Unschuld und Liebe Gottes
„Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.“ Matthäus 5,6
Die Worte betonen die tiefgreifende Sehnsucht der Seele nach spiritueller Erfüllung und die Suche nach Unschuld und Liebe. Sie verdeutlichen, dass diese Erfüllung nicht durch menschliche Anstrengung oder Opfer erlangt werden kann, sondern als Geschenk Gottes angeboten wird. Die Metapher des Hungers und Durstes wird verwendet, um die Dringlichkeit und Notwendigkeit dieser Suche zu betonen. Christus wird als die Quelle dargestellt, die diese Sehnsucht stillt und die Seele nährt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Annahme von Christus die Annahme von Unschuld bedeutet und dass wahre Erfüllung nur in der Verbindung mit Gott gefunden werden kann.