1 Minute 5 Monaten

Der Geist und die Einheit Gottes in der Kirche | 23.01.2024
„Alle aber, die gläubig waren geworden, waren beieinander und hielten alle Dinge gemein.“ Apostelgeschichte 2,44
Die oft unterschätzte Bedeutung des göttlichen Einflusses des Heiligen Geistes für die Kirche wird hier hervorgehoben. Die Vernachlässigung dieser Verheißung führt zu geistlicher Trockenheit und einem Mangel an göttlicher Kraft. Ohne die Gegenwart des Geistes bleibt der Dienst des Evangeliums kraftlos, unabhängig von menschlichen Talenten. Die Dringlichkeit, sich von der Begeisterung für Gott leiten zu lassen und auf die Fülle des Heiligen Geistes zu hoffen, wird betont, um eine gestärkte, geeinte und von Gottes Liebe erfüllte Kirche zu schaffen.