5 Minuten 1 Monat
Doppelte Menge an Manna | 23.06.2024
Die Heiligkeit des Sabbats: Ein Gebot Gottes von Generation zu Generation

Die Einhaltung des Sabbats als heiliger Ruhetag ist ein zentrales Gebot Gottes, das nicht nur für die Israeliten in der Wüste, sondern für alle Generationen von Gläubigen gilt. In der Bibel finden wir Beweise dafür, dass der Sabbat schon vor der Gesetzgebung am Sinai bekannt und beachtet wurde. Jede Woche erlebten die Israeliten drei Wunder, die ihnen die Heiligkeit des Sabbats deutlich machten: eine doppelte Portion Manna am sechsten Tag, kein Manna am siebten Tag und die Haltbarkeit des Mannas für den Sabbat. Diese Wunderserie war eine ständige Erinnerung an die besondere Bedeutung des Sabbats. Christen sind aufgerufen, den Sabbat ebenso gewissenhaft zu halten und sich darauf vorzubereiten. In dieser Tradition liegt eine tiefe spirituelle Bedeutung, die auch heute noch relevant ist.

„Und des sechsten Tages sammelten sie des Brots zwiefältig, je zwei Gomer für einen. Und alle Obersten der Gemeinde kamen hinein und verkündigten’s Mose.“ 2.Mose 16,22

Am sechsten Tag sammelte das Volk zwei Gomer pro Person. Die Anführer beeilten sich, Mose darüber zu informieren, was geschehen war. Seine Antwort lautete: „Der Herr hat es so geboten. Morgen ist der Ruhetag, der dem Herrn geweihte Sabbat. […]
Gott fordert, dass sein heiliger Tag heute genauso heilig gehalten wird wie zur Zeit des Volkes Israel. Das Gebot, das den Juden gegeben wurde, sollte von allen Christen als ein Gebot Jehovas an sie betrachtet werden. Der Tag vor dem Sabbat sollte ein Vorbereitungstag sein, an dem alles für die heiligen Stunden bereit sein muss. Unter keinen Umständen sollten wir zulassen, dass unsere Aufgaben heilige Zeit stehlen. Gott hat geboten, dass die Kranken und Leidenden versorgt werden; die Arbeit, die erforderlich ist, um ihnen Linderung zu verschaffen, ist ein Werk der Barmherzigkeit und keine Verletzung des Sabbats; aber jede unnötige Arbeit sollte vermieden werden. Viele lassen kleine Aufgaben bis zum Beginn des Sabbats liegen, die am Vorbereitungstag hätten erledigt werden sollen. Das sollte nicht so sein. Die Arbeit, die bis zum Beginn des Sabbats vernachlässigt wurde, sollte bis zu seinem Ende unerledigt bleiben. Diese Vorgehensweise kann das Gedächtnis der Nachlässigen unterstützen und sie darauf hinweisen, ihre Aufgaben in den sechs Arbeitstagen zu erledigen.
In jeder Woche ihrer langen Reise durch die Wüste waren die Israeliten Zeugen eines dreifachen Wunders, das ihre Gedanken auf die Heiligkeit des Sabbats aufmerksam machen sollte: Am sechsten Tag fiel eine doppelte Menge Manna, aber am siebten Tag fiel kein Manna, und die Portion, die für den Sabbattag benötigt wurde, blieb süß und sauber, während sie, wenn sie zu anderen Zeiten von einem Tag auf den anderen aufbewahrt worden wäre, ungenießbar geworden wäre.
Die Umstände rund um das Herabfallen des Mannas sind ein schlüssiger Beweis dafür, dass der Sabbat nicht, wie viele behaupten, erst bei der Gesetzgebung am Sinai eingeführt wurde. Noch bevor sie zum Sinai kamen, verstanden die Israeliten, dass die Einhaltung des Sabbats für sie verpflichtend war. Da sie jeden Freitag gezwungen waren, eine doppelte Portion Manna als Vorbereitung für den Sabbat zu sammeln, an dem überhaupt kein Manna fallen würde, war ihnen die heilige Natur des Ruhetages ständig bewusst. Und als einige aus dem Volk am Sabbattag hinausgingen, um Manna zu sammeln, fragte der Herr: „Wie lange wollt ihr euch weigern, meine Gebote und Gesetze zu halten?” (2. Mose 16:28).
Ellen White, Patriarchen und Propheten, S. 295-297

Lieber Vater im Himmel,
wir danken Dir für die Weisheit und Heiligkeit Deines Sabbats. Hilf uns, ihn genauso heilig zu halten wie die Israeliten in der Wüste. Lass uns am sechsten Tag alle notwendigen Vorbereitungen treffen, damit wir Deine heiligen Stunden ohne Ablenkungen ehren können. Gib uns die Kraft, unnötige Arbeiten am Sabbat zu vermeiden und uns auf Dich zu konzentrieren. Erinnere uns daran, dass der Sabbat ein Zeichen Deiner Fürsorge und unserer Beziehung zu Dir ist. Mögen wir durch die Einhaltung des Sabbats Deine Gebote und Gesetze stets in Ehren halten. Segne unsere Bemühungen, Deine Anweisungen zu befolgen und Dein heiliges Volk zu sein. Führe uns in Deinem Frieden und lass uns in Deiner Liebe ruhen.
In Jesu Namen beten wir, Amen.